Digitalisierung

Die Digitalisierung bedeutet für alle Menschen einen Wandel ihrer Lebenswelten und führt zu Veränderungen in allen Bereichen. Für uns als Schule erwächst daraus die Aufgabe, diese Veränderung aktiv aufzugreifen und für unsere Schülerinnen und Schüler zu gestalten. Ziel muss es deshalb sein, Ihre Kinder, die mit digitalen Medien aufwachsen und für die der Umgang mit digitalen Medien selbstverständlich ist, für die digital geprägte Welt fit zu machen. Konkret bedeutet es einerseits ein Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Schülerinnen und Schüler müssen also Kompetenzen in der Nutzung und souveränen Anwendung digitaler Medien erwerben. Darüber hinaus beinhaltet es aber auch ein Lernen über digitale Medien. Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler auch zur kritischen und verantwortlichen Auseinandersetzung mit digitalen Medien erziehen und ihnen das nötige Wissen dazu mit auf den Weg geben. Der Digitalisierungsprozess am Görres Gymnasium berücksichtigt beide Aspekte. Die Ausstattung der Schule mit digitalen Tafeln bietet die nötige technische Voraussetzung. Die Nutzung der Schul.cloud als Kommunikationsmedium unterstützt das Wissen in der technischen Anwendung und den verantwortungsvollen Umgang mit ihr. Kritische und verantwortliche Auseinandersetzung mit digitalen Medien ist zudem ein zentraler Bestandteil in der Medienbildung im Rahmen unseres Präventionskonzepts.