Das Görres-Gymnasium verabschiedet 47 Abiturientinnen und Abiturienten

Ferrabi – oder der Start in den Grandprix des Lebens

47 Abiturientinnen und Abiturienten erhielten in einer würdigen Feierstunde in der Aula des Görres-Gymnasiums ihre Abiturzeugnisse. Schulleiterin Dr. Ute Mittelberg überreichte zusammen mit der Oberstufenleiterin Cordula Mauch und den Stammkursleitern Frank Feder, Dr. Andreas Urban und Prof. Dr. Wolfgang Woelk die Reifezeugnisse an die Absolventinnen und Absolventen.

Ute Mittelberg dankte in ihrem Grußwort den Abiturientinnen und Abiturienten für ihr vielfältiges Engagement während ihrer Schulzeit. In ihrem Grußwort nahm sie Bezug auf das Abiturmotto „Ferrrabi“: Nach dem bestandenen Qualifying der Abituprüfung beginnt nun für alle Abiturientinnen und Abiturienten der individuelle Grandprix in die persönliche Zukunft. Gute Startvoraussetzungen sind der Garant für viele erfolgreiche Grandpris; Erfolg und Misserfolg liegen jedoch oft dicht beieinander. Mit einem soliden Fundament an erworbenem Wissen und Können kombiniert charakterlicher Stärke lässt sich beides gut meistern.

Sie appellierte auch an Achtsamkeit und Respekt gegenüber Mitfahrern, aber auch daran, dass Erfolg neben Chancen Erwartungen mit sich zieht. In diesem Sinne ermutigte sie die Abiturientinnen und Abiturienten, Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen und die vielseitig erworbenen Kompetenzen für eine gute Zukunft für das Gemeinwesen einzusetzen.

Auch in diesem Jahr wurden am Görres-Gymnasium viele exzellente Abiturdurchschnitte erreicht: Paulina Marx erzielte einen Abiturdurchschnitt von 1,0, Pia Kurzbach 1,1, David Bocklet 1,3, Elisabeth Dechandt, Carla Dietz und Lea Meckel (alle 1,4).

Für besonderen langjährigen und nachhaltigen Einsatz für die Schulgemeinschaft und für ihre Stufe erhielt Hannah Bender den Preis der Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig. Auch Sabina Machmudov brachte sich in vorbildlicher Weise in das Schulleben ein und wurden mit dem Preis der Schulleiterin für ihr schulisches Engagement geehrt.

Der Fachpreis der „Deutschen physikalischen Gesellschaft“ gingen an David Bocklet, die Fachpreise in Biologie an Elisabeth Dechandt und Carla Dietz und der Fachpreis in Mathematik an Franziska Fein.

Für herausragende Leistungen im Fach Latein und Griechisch wurden die Preise des Altphilologenverbands an Carla Dietz und Paulina Marx verliehen.

Weitere Fachpreise erhielten Leonie (Deutsch), Lea Meckel (Ethik), und Pia Kurzbach (Geschichte).

Den Preis des Landesmusikrates Rheinland Pfalz erhielt Louis Jung für seinen herausragenden und vielseitigen Einsatz im Fach Musik und die schulischen Musikpreise wurden an Sabina Machmudov, David Bocklet und Samuel Gholipor übergeben.

Die Abiturientinnen und Abiturienten des Görres-Gymnasiums:

David Apel (Lahnstein),

Niklas Arnold (Koblenz),

Leonie Bach (Vallendar),

Hanna Bachmann (Brodenbach),

Berkay Bahadir (Koblenz),

Hannah Bender (Kadenbach),

Michelle Bernhardt (Andernach),

David Bocklet (Bassenheim),

Kilian Both (Koblenz),

Henning Buttler (Kobern-Gondorf),

Elisabeth Dechandt,

Carla Dietz (beide Koblenz),

Franziska Fein (Wolken),

Maya Geißler (Burgen),

Leni Gerhards,

Liv Gesenhues (beide Koblenz),

Samuel Gholipor (Vallendar),

Hannah Graef,

Julia Grube,

Martha Hardt,

Leonard Höfer (alle Koblenz),

Letizia Hoffart (Brey),

Christian Hohenbild,

Elena Ismangaliyev,

Lucas Jäger (alle Koblenz),

Louis Jung (Rhens),

Emma Klasen (Spay),

Felicia Kreutz (Koblenz),

Pia Kurzbach (Bassenheim),

Jan Leder (Kaltenengers),

Sabina Machmudov (Koblenz),

Paulina Marx (Vallendar),

Lea Meckel (Brey),

Sophia Mednikov (Boppard),

Elisavet Michailidou (Koblenz),

Kien Oliver Nguyen,

Trung Leon Nguyen (beide Kettig),

Mareike Padberg,

Laura Pan (beide Koblenz),

Simon Patzke (Urmitz),

Maresol Schaden,

Lea Scholz (beide Koblenz),

Jannik Seitz (Rhens),

Florian Sellenthin (Vallendar),

Jarno Vohs (Ransbach-Baumbach),

Marla Wilhelm (Neuhäusel),

Lukas Winn,

Victor Wolf (beide Koblenz)

×