Unterricht einmal anders

27.03.2017 - 19:03:00 bis 19:03:00

Finanzamt Koblenz vermittelt Neuntklässlern am Görres-Gymnasium den Sinn von Steuern

Wenn das Finanzamt in die Schule kommt, droht nicht etwa eine Schülersteuer. Vielmehr gewährt die Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz Einblicke in die Welt der Steuern und des Finanzamts und vermittelt Schülern der Klasse neun bis zwölf den Sinn von Steuern.

So auch die beiden Finanzbeamten, Daniela Klein und Fabian Krämer. Sie erläuterten den Schülern einer neunten Klasse am Koblenzer Görres-Gymnasium am 24. März im Rahmen des Sozialkunde-Unterrichts nicht nur das Steuersystem, sondern auch den Sinn von Steuern für die Gesellschaft. Dabei banden sie die Schüler aktiv in den Unterricht ein und erklärten auch Fachbegriffe wie Steuerklassen und Progression. Nebenbei gewährten Krämer, der im Finanzamt Koblenz im sogenannten Lehrbezirk den Nachwuchs ausbildet, und Koch, die als Betriebsprüferin tätig ist, auch einen guten Einblick in ihren Berufsalltag und diskutierten mit den Schülern über Steuerhinterziehung und Steuergerechtigkeit. Dabei stellten sie auch den ein oder anderen kuriosen Fall dar. Das Fazit von Sozialkundelehrer Daniel Lomp und seinen 22 Schülern nach der Doppelstunde im Fach „Steuern“ fiel gut aus: „Wir starten gerade in das Thema, so dass dies ein gelungener Einstieg für die Schüler war, der ihnen einen Überblick und Einblicke in die Praxis verschafft hat“. Die Schüler bestätigten: „So ein Unterricht mal anders, das sollte öfter sein“.

Wie am Finanzamt Koblenz, gibt es auch an allen anderen Finanzämtern in Rheinland-Pfalz Teams von meist jungen Finanzbeamten, die im Rahmen der landesweiten Aktion „Schule und Steuern“ Schülern ab der 9. Klasse das Thema „Steuern“ vermitteln. Nähere Informationen gibt es im Internet des Landesamtes für Steuern: www.lfst-rlp.de – unter der Rubrik Presse/Aktion „Schule & Steuern“.