Basis: „Information“

Um die Bedeutung des Informationsausbaus für unsere Schule einschätzen zu können, möchten wir voranstellen, dass die gemeinsame Arbeit an der Weiterentwicklung des MINT-Konzepts offen legte, dass viele Informationen über Aktivitäten in der Schule und bei den SchülerInnen aufgrund einer lückenhaften Dokumentation in der Darstellung unseres MINT-Konzepts bei der Rezertifizierung nicht berücksichtigt werden konnten. Dies lag vor allem in den umfangreichen und langandauernden Vakanzen in der Schulleitung begründet.

Deshalb wird im Rahmen des weiterentwickelten MINT-Konzepts ein intensiver Informationsaustausch mit allen Beteiligten als unabdingbar für den Ausbau von MINT am Görres-Gymnasium erachtet. Die nun besetzten Stellen, insbesondere die der MINT-Koordination, ermöglichen eine feste Zuordnung der Zuständigkeiten. Die Weiterentwicklung des MINT-Konzepts am Görres-Gymnasium muss somit im Bereich der Information beginnen; wir stellen sie daher im Folgenden umfassend dar.

Wir verstehen unter dem Überbegriff „Information“

  • Informationsweitergabe an und im Kollegium, an die SchülerInnen und an die Eltern,
  • die Dokumentation der erreichten Leistungen und besuchten Aktivitäten seitens der SchülerInnen, aber auch der Lehrerinnen und Lehrer seitens der Schule 
  • die durchgängige und umfassende Einführung von Informationsveranstaltungen für die Eltern und für die SchülerInnen
  • und die Präsentation der Aktivitäten von allen Beteiligten

Die Informationsweitergabevon Veranstaltungen an das gesamte Kollegium erfolgt über ein weiteres Medium, einen physischen Kalender/Jahresplaner. Dieser soll Terminkollisionen von MINT-Veranstaltungen mit anderen Terminen verhindern. Ein MINT-Emailverteiler für das MINT-Kollegium wurde angelegt und konsequent mit wiederkehrendem Betreff verwendet. (Der Kalender wird im neuen Schuljahr sofort eingesetzt, der Emailverteiler ist schon im Einsatz.)

Die Informationsweitergabean die SchülerInnen sowie an die Elternwird durch ein MINT-Informationsboard und einen Emailverteiler zusätzlich zu der klassischen Information über die Kollegen ausgebaut.(Der Schüleremailverteiler für die Oberstufe existiert bereits, der Elternemailverteiler wurde begonnen, ist aber noch im Ausbau, ebenso der Schüleremailverteiler für die Mittelstufe; das MINT-Informationsboard wird mit Abschluss der aktuellen Baumaßnahmen im naturwissenschaftlichen Trakt angebracht.)

Die MINT-Koordinatorin übernimmt die Informationsdokumentationvon schulischer Seite. Dies beinhaltet beispielsweise, dass die KollegInnen alle Informationen über die Teilnahme der SchülerInnen an Wettbewerben, Veranstaltungen, u.ä. an die Koordinatorin weiterleiten. Das Formblatt für die Beantragung von Fortbildungen für KollegInnen ist so überarbeitet, dass der Besuch naturwissenschaftlicher Fortbildungen an die MINT-Koordinatorin gelangt.

Die Dokumentationder Schüleraktivitäten einzelner SchülerInnen unterstützt ein neu eingeführter Görres-Ordner. Dieser Ordner beinhaltet am Ende der Schullaufbahn quasi ein Portfolio über alle Aktivitäten. Für die MINT-Aktivitäten gibt es ein Übersichtsblatt, das die Punkte auflistet, die die SchülerInnen für ihr MINT-Zertifikat im Laufe der Schulzeit gesammelt haben. Auch die Bescheinigungen über Teilnahmen an AGs verfügen ab sofort für jedes Profil unserer Schule (altsprachlich, MINT, musikalisch) über ein eigenes einheitliches Layout. (Wir führen den Görres-Ordner im Schuljahr 2019/20 ab der 5. Klasse aufsteigend ein und die Bescheinigungen in allen Jahrgangsstufen.)

Außerdem führen wir Informationsveranstaltungenüber das MINT-Konzept der Schule, sowie das MINT-Zertifikat durchgängig vom Tag der Offenen Tür für potentielle Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen bis zur Oberstufe ein. Besonders wichtig ist hierfür der Tag der Offenen Tür und der erste Elternabend für die neuen Sextaner, an dem wir das MINT-Konzept und den der Görres-Ordner vorstellen möchten: Bereits hier wollen wir versuchen, die Eltern für die MINT-AG (s.u.) zu akquirieren und somit MINT auch über die Ansprache und Integration der Eltern an die Schülerinnen und Schüler heranzutragen. Weitere zentrale Zeitpunkte für die Informationen über das MINT-Zertifikat finden im Rahmen von den verpflichtenden Berufspraktika, der Leistungskurswahl und der Informationen über Facharbeiten und besondere Lernleistungen statt. Analog zu den jährlichen Informationen zur Hausordnung, wird auch ein Informationsblatt über MINT-Aktivitäten erstellt, das die Klassen- und Stammkurslehrer an die SchülerInnen ausgeben. (Alle oben genannten Informationsveranstaltungen wurden bereits initiiert und beginnen im kommenden Schuljahr. Informationen für die SchülerInnen der Oberstufe erfolgten bereits in diesem Schuljahr.)

Die Informations-Präsentationdurch die Schule und die SchülerInnen geschieht über die Homepage, das Jahrbuch, die lokale Presse und MINT am Abend. Die Homepage befindet sich derzeit in Überarbeitung. Im Rahmen der letzten Gesamtkonferenz bildete sich eine Arbeitsgruppe zur Neugestaltung der Homepage. Da wir für dieses Projekt einen längeren Zeitraum vorsehen müssen, wird das MINT-EC-Logo mit entsprechendem Link erst einmal „provisorisch“ im Layout der bestehenden Homepage zum neuen Schuljahr eingebaut. (Die in der Rezertifizierung als Ausblick dargestellte Veranstaltung MINT am Abend fand bereits erstmalig statt und wird in modifizierter Form (s.u.) weitergeführt werden.)

Weiter zu den Säulen

Zurück zu MINT