Profiltage 2018

27.08.2018 - 13:08:00 bis 17:23:00

Wie in den letzten Jahren auch, fanden kurz vor den Sommerferien wieder die Profiltage des Görres -Gymnasiums statt. Die Schülerinnen und Schüler wurden dafür in verschiedene Wahlprojekte eingeteilt, um sich an den drei Tagen mit einem der Schwerpunkte unseres Schulprofils intensiver zu beschäftigen.

Am ersten Tag waren die Schülerinnen und Schüler bereits fleißig bei der Arbeit. Sie recherchierten zum Beispiel eifrig über die Olympischen Spiele, falteten Origamis und stellten Seife her. 

In der städtischen Musikschule probten Schüler aller Altersklassen gemeinsam für eine kammermusikalische Darbietung, das altbewährte lateinische Theater fand neue Darsteller, die Junior Big Band formierte sich, es gab zudem viele Exkursionen in die Natur.

Zu Beginn des zweiten Tages begannen einige Schülerinnen und Schüler bereits Plakate zu entwerfen, während sich andere auf Exkursion zum Kölner Dom befanden, um ihr Wissen über die mittelalterliche Bautechnik zu erweitern oder auf dem Weg zum höchsten Kaltwassergeysir der Welt.  Auch im künstlerischen Bereich waren die Görresianer nicht untätig, wie die fleißigen Künstler von dem Street-Art Projekt zeigten. Für die Musikbegeisterten innerhalb der Schülerschaft bestand dieses Jahr im Rahmen des ,,Sing deinen Song“ Projekts die Möglichkeit, einen Song im Tonstudio aufzunehmen und zu bearbeiten. Für die älteren Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 und der MSS wurde außerdem die Chance geboten, ihr eigenes Bier zu brauen.

Am dritten und letzten Tag der Profiltage stand das Sommerfest vor der Tür, auf das alle 28 Projekte fleißig hingearbeitet hatten. Die Teilnehmer des Kettenreaktionsprojekts starteten erste Probeläufe und bereiteten alles für ihre Präsentation vor. Eigens komponierte Protestsongs wurden eingeübt und perfektioniert. Währenddessen wurden die Ergebnisse der einzelnen Projekte teilweise in Form von Plakaten ausgestellt. Das Projekt „Seife machen“ stellte zusätzlich noch die fertig produzierten Waren zum Verkauf bereit.

Zum Sommerfest versammelten sich nun bei bestem Wetter Schüler, Eltern, Lehrer und auch traditionell die neuen Sextaner, die ihre Schule zum ersten Mal besuchen und ihre Klassenlehrerinnen und Mitschüler kennenlernen durften. Das bunte Treiben ermöglichte neben vielen Einblicken in die spannenden Erlebnisse  der vergangenen Profiltage auch viele Gespräche und ein gemütliches Beisammensein in der Vorfreude auf die bevorstehenden Ferien.

Carolin Arndt