Lesung auf dem Remstecken mit den Klassen 6a und 6b

26.11.2017 - 21:13:49 bis 22:15:00

Ein Bericht von Emma Schreiber und Ruohan Wu (beide 6a).

Am 13. November fuhren die Klassen 6a und 6b mit Frau Sommer, Frau Holzheimer, Herrn Christ und der Bibliothekarin Frau Sänger zur Waldökostation auf dem Remstecken. Nach zwei Stunden Unterricht versammelten sich alle geordnet in der dritten Schulstunde auf dem Schulhof. Danach gingen alle zur Bushaltestelle am Löhrcenter. Alle waren total aufgeregt und freuten sich, dass die Schule ausfällt.

Als die Klassen auf dem Remstecken ankamen, durften sie noch eine Pause auf dem Spielplatz machen, bevor es mit der Lesung losging. Sie gingen aufgeregt einen steilen Berg hinunter und betraten ein kleines Häuschen: die Waldökostation. Die Autorin, Rike Reiniger, wartete dort schon auf die Klassen und ihre Lehrer. Sie las aus ihrem ersten Roman mit dem Titel „Wolfsliebe“. Alle hörten gebannt zu. Das Ende hatte die Autorin nicht vorgelesen, damit man noch Lust hat das Buch zu lesen und weil die Kinder ein paar Fragen beantworten mussten und das Ende alles verraten würde. Dieses Buch hat den Klassen sehr gefallen, sodass sie unbedingt Unterschriften der Autorin wollten. Nach der Lesung besuchten die beiden 6. Klassen noch die Tiere. Die Schüler fütterten die süßen Rehe und Wildschweine mit Mais.  Als es Zeit war zu gehen, stiegen alle in den Bus ein und fuhren zurück nach Koblenz.  Alle Schüler lernten aus dieser Lesung, wie man betont und flüssig liest. So waren alle auf den Vorlesewettbewerb vorbereitet.

Emma Schreiber und Ruohan Wu (6 a)