Hama 2018

25.02.2018 - 22:02:01 bis 23:02:00

Unter dem Motto "Game of Görres" hat das T.O.R. Team erneut unter Beweis gestellt, dass das Hama das Event des Jahres ist. Eingeleitet durch eine spektakuläre Eröffnungsshow konnte der Kampf um den Thron beginnen. Die zahlreich gekommenen Zuschauer wurden in ihren Erwartungen nicht enttäuscht.

Unter ihren großartigen und lauten Anfeuerungen, sowie einer höchst kompetenten Moderation zeigten alle Mannschaften ihr Bestes. Vor allem das Team der Lehrer konnte als Gruppensieger der Gruppe B das gesamte Publikum mit sich reißen. Auch der Wettbewerb der Cheerleader bot eine große Abwechslung zum Fußball. Besonders als eine spontan einstudierte Tanznummer der 13er für kollektive Unterhaltung sorgte.

Im Halbfinale trafen dann die 13er auf die 10er und die Lehrer auf die 11er. Im letzten Spiel zeichnete sich Herr Staudt im Tor der Lehrer besonders aus und spielte sich mit seinen zahlreichen Paraden in die Herzen der Fans, was ihm auch die Auszeichnung MVP der Herzen einbrachte. Als MVP wurde der überragende Spieler Felix Nieskes (MSS11) ausgezeichnet.

Den zwischenzeitlichen Lautstärkewettbewerb konnte zum dritten Mal in Folge U9ted gewinnen. Beim Cheerleading mussten sich die Zehner mit dem letzten Platz begnügen. Der dritte Platz wurde von der MSS12 erreicht, Platz zwei ergatterte die Stufe 11. Der Sieg ging dieses Jahr verdient an die 13er.

Im Finale standen sich dann erneut die 13er und die 11er gegenüber, ein Spiel, welches die 13er noch mit 1 zu 0 für sich entschieden. Das Finale war voller Spannung und schien kurz vor Ende entschieden, als die 11er einen Siebenmeter erhielten, den der MVP sicher verwandelte. Doch im direkten Gegenzug rettete Manuel Hocke die 13er in die Verlängerung. Da in dieser keine Tore fielen kam es zum absoluten Turnierhöhepunkt: Einem Siebenmeterschießen! Und während die 13er ihre ersten Schüsse sicher verwandelten, konnte ihr Torhüter Martin Wagner auch zwei sicher parieren. Dann erreichte das Drama seinen Höhepunkt, als der Moderator fälschlicherweise die 13er bereits zum Sieger kürte. Erst als sich beide Fanlager auf dem Feld versammelt hatten und die Regeln geklärt waren, konnte fortgefahren werden. Doch die 13er ließen sich nicht beirren und ihr Kapitän Tobias Ibald krönte sie mit seinem letzten Abschluss zum Sieger.

Vielen herzlichen Dank an all die, die dieses Event ermöglicht haben, so etwa an die Sanitäter, die die Sicherheit der Spieler gewährleistet haben, sowie auch an die Jury, für die sich Frau Marx, Frau Wisselmann, Frau Scheuren und Herr Kissner bereiterklärt hatten. Und natürlich geht auch ein großer Dank an die Fans, die jedes Jahr das Ereignis ermöglichen. Rundum also ein gelungenes und großartiges Hama.

Luca Hilbert