Französischer Theaterworkshop am Görres

06.08.2019 - 09:09:18 bis 11:15:00

« Tu vas mourir. »

 

« C’est la vie. »

Wer diese Sätze gehört hätte, hätte zunächst erschrecken können, aber zum Erschrecken waren sie nicht. Ganz im Gegenteil riefen sie bei den Schülerinnen und Schülern, die sie produziert hatten, ein Schmunzeln über die Komik der Situation hervor, die in einer Improvisation entstanden war: Zwei größere Schülergruppen hatten sich unabhängig voneinander jeweils einen Satz überlegen und sich ihn im Wechsel zurufen müssen. 

Anlass dieser Improvisation war ein Workshop in französischer Sprache, der am 27.6.2019 im großen Musikraum des Görres-Gymnasiums stattfand und der den Schülerinnen und Schülern einen theaterpädagogischen Zugang zu der von ihnen gewählten Fremdsprache eröffnen sollte. Wurden zunächst nur einzelne Wörter verwendet, erklangen zuletzt kleine Sätze oder Dialoge. Mal war der Ton dabei heiter, dann traurig oder voller Wut, mal wurde in der Bewegung formuliert und dann im Stand, immer wieder wurde das Gesagte mit Mimik und Gestik unterstützt. Vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern machte diese Kombination von Bewegung, Emotion und Spiel sichtlich Spaß.

Trotz der großen Hitze vergingen für die Acht-, Zehnt-, Elft- und Zwölftklässler daher die 90 Minuten, die sie, aufgeteilt in drei kleinere Gruppen, hingebungsvoll miteinander arbeiteten, sehr schnell. Angeleitet wurden sie durch eine französische Theaterpädagogin, die in ihrer gut gelaunten, unkomplizierten Art die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für jede neue Herausforderung motivieren konnte. So fand der Französischunterricht des Schuljahres 2018/2019 einen gelungenen Ausklang.