Axolotl am Görres

28.10.2018 - 00:00:00 bis 00:00:00

Zu Beginn des neuen Schuljahres zogen vier neue Mitbewohner in ihr eigenes Aquarium im Biologietrakt ein!

Dank einer großzügigen Spende von Herrn Stephan Bittner konnten die vier Molche in ihr neues Zuhause überführt werden, nachdem der sehr heiße Sommer vorbei war.

 

Da diese kuriosen Tiere normalerweise auf dem Grund von Seen leben und somit die Kühle und die Dunkelheit lieben, ergab sich erst mit sinkenden Temperaturen eine artgerechte Haltung. Zum Glück hat sich Herr Christ angeboten die Tiere nächsten Sommer mit nach Hause zu nehmen, um dort für ausreichend Kühlung sorgen zu können.


Doch warum genau Axolotl? Das Axolotl ist ein bemerkenswertes Lebewesen, da ihm die Schilddrüse fehlt und somit auch das benötigte Hormon um sich aus dem Larvenstadium weiterzuentwickeln, so als würde eine Kaulquappe niemals zum Frosch werden. Erstaunlich hierbei ist aber, dass es trotzdem geschlechtsreif wird und sich fortpflanzen kann! Die Geschlechter unserer Tiere sind noch unbekannt, dennoch hoffen wir auf viel Nachwuchs.
Leider sind diese faszinierenden Tiere vom Aussterben bedroht, da sie nur in einem einzigen See in der Nähe von Mexiko-Stadt vorkommen.

Bei guter Haltung können sie ein Alter von bis zu 20 Jahren erreichen, was wir natürlich anstreben. In der Haltung sind sie wenig anspruchsvoll; ein Regenwurm ab und zu reicht völlig aus. Die Fütterung findet jeden Mittwoch in der Mittagspause statt und kann gerne beobachtet werden!

Für die Reinigung des Beckens mit allen dazu gehörigen Pflichten steht die Aquariums-AG bereit und freut sich über jede helfende Hand.