Alkohlprävention: Klassenworkshop Tom & Lisa

19.04.2018 - 22:20:57 bis 00:25:00

„Boah ey, Alkohol ist ungesund, das wissen wir doch.“ Hatten die Schüler der 9. Klassen vor Beginn des Projekts noch gedacht, dass Hr. Lomp und Fr. Dürr 6 Stunden lang Vorträge mit erhobenem Zeigefinger zur Schädlichkeit von Alkohol halten würden, war schnell klar, dass das Projekt Tom & Lisa ganz anders ist.

Warum dürfen 16-jährige Wein und Sekt trinken, obwohl darin mehr Volumenprozent Alkohol enthalten sind als in einem durchschnittlichen Cocktail (den es erst ab 18 gibt)? Weshalb gefährdet ein Jugendlicher seinen Autoführerschein, wenn er angetrunken Mofa fährt? Welche grandiosen Ideen gibt es, eine gut gelaunte Party ohne Alkohol zu feiern? 5 Teams traten in den 9. Klassen jeweils gegeneinander an, um sich mit diesen und anderen Fragen zu beschäftigen. Das Projekt bot Raum, um sich über Gruppendruck und eigene Erfahrungen auszutauschen, aber auch um praktische Übungen zu machen: Vom Flaschendrehen (ganz ohne Wahrheit oder Pflicht) über das Abgehen eines Parcours mit Simulationsbrille bis zum richtigen Verhalten in Notfallsituationen. Auch die Eltern wurden eingebunden: Das Interview, das ihre Kinder mit ihnen zuhause führten hat in vielen Fällen zu intensiven Gesprächen über das Thema Alkohol geführt. Insgesamt ein sehr gelungenes Projekt, das auch im nächsten Jahr wieder in Klasse 9 durchgeführt wird.

 

Text: Karen Dürr

Fotos: Billie-Jean Horsch und Claudia Schier