Latein Plus

Latein plus Englisch

Am Görres-Gymnasium beginnen alle Schülerinnen und Schüler in der 5. Klasse mit parallelem Sprachunterricht in Latein und Englisch. Dieses Modell „Latein Plus“ (d.h. Latein plus Englisch) bietet so die Möglichkeit, die in der Grundschule bereits einsetzende Sprachenarbeit in der Fremdsprache Englisch aufzugreifen und weiterzuentwickeln und trotzdem die neu einsetzende Fremdsprache Latein ab Klasse 5 am altsprachlichen Gymnasium zu erlernen. Dabei wird Englisch im Umfang von drei Wochenstunden unterrichtet, Latein im Umfang von fünf Wochenstunden. Unsere Schüler lernen so zwei verschiedene Zugangsweisen zum Sprachenlernen mit Latein als Basissprache und Englisch als moderner Fremdsprache kennen. Der gleichzeitige Anfangsunterricht in der alten und in der modernen Fremdsprache mit einem einerseits sprachanalytischen, andererseits kommunikativen Ansatz eröffnet dabei auch die Chance komplexe Einsichten in das System Sprache, insbesondere auch in das System der deutschen Sprache zu gewinnen. Die dabei erlernten sprachlichen Kompetenzen sind auch in allen anderen Fächern anwendbar, in denen Texte gelesen, verstanden und selber verfasst werden müssen. 

Beim gleichzeitigen Erlernen der beiden Fremdsprachen lassen sich im Unterricht, aber auch bei der Arbeit zu Hause Synergien etwa beim Lernen der Vokabeln bilden, indem bereits von Anfang an grundsätzliche Lernstrategien aufgegriffen und in beiden Sprachen angewendet werden können. Andererseits erleichtern gegenseitige Ableitungen aus der jeweils anderen Sprache in zunehmendem Maß das Lernen neuer Vokabeln.

Im nördlichen Rheinland-Pfalz ist das Görres-Gymnasium die einzige Schule mit diesem besonderen Angebot des parallel einsetzenden Fremdsprachenunterrichts in Latein und Englisch.

Weiter zu: Ein möglicher Weg durch die lateinische Literatur

Zurück zu: <-- Unterricht

Zurück zu: <-- Latein