Methoden

 „Man begreift nur, was man selbst machen kann, und
man fasst nur, was man selbst hervorbringen kann“
 
(Johann Wolfgang Goethe)


Die Hinführung zu eigenverantwortlichem Lernen ist ein wesentliches Ziel des Deutschunterrichtes. Hierzu erlernen unsere Schüler unterschiedliche Fachmethoden.

In der Orientierungsstufe sind dies grundlegende Fähigkeiten wie:
-    mit Nachschlagewerken arbeiten (z.B. Wörterbucharbeit, Internetrecherche)
-    Rechtschreibstrategien anwenden (z.B. Eigen- und Partnerdiktat, Rechtschreibkartei)
-    vor der Klasse präsentieren (z.B. Buchvorstellung, Gedichtvortrag)

Darauf bauen in der Mittelstufe komplexere Methoden auf:
-    handlungs- und produktionsorientiert mit Literatur umgehen (z.B. Standbild, Rollenprofil)
-    individuelle Lernprozesse dokumentieren und reflektieren (z.B. Lesetagebuch, Portfolio)
-    eigene Standpunkte entwickeln und argumentativ darlegen (z.B. Debatte, Podiumsdiskussion, Fishbowl)

Methoden der Oberstufe sind z.B.:
-    wissenschaftspropädeutisch arbeiten (z.B. Bibliographieren, Zitieren, Paraphrasieren, Exzerpieren)
-    eigene und fremde Texte edieren (z.B. Textlupe, Schreibkonferenz)
-    Literatur ganzheitlich begreifen (z.B. Leerstellen füllen, Szenisches Interpretieren)