Unterricht

Neben den Lese-, Sprach- und Schreibkompetenzen, die im Deutschunterricht ausgebildet und gefördert werden, nimmt auch die Förderung der Sozial- und Methodenkompetenz einen hohen Stellenwert ein.

So werden in der Orientierungsstufe Grundlagen im Bereich des selbstständigen Arbeitens gelegt, z. B. durch die Unterrichtsreihe „Arbeit mit dem Wörterbuch“. In Klasse 5 und 6 gibt es Förderkurse, die der individuellen Förderung im Bereich der Lese-Rechtschreibkompetenz dienen. Die Leseförderung wird zum einen durch unterrichtliche Projekte, wie den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen, zum anderen durch außerunterrichtliche Angebote, wie Lesenächte und Autorenlesungen, realisiert.

In die Sekundarstufe I finden vielfältige Projekte Eingang, wie z. B. „Zeitung in der Schule“ in Kooperation mit der Rhein-Zeitung. Ein Schwerpunkt in der 9. Klasse bildet die Unterrichtsreihe „Berufe und Berufswahl“, die das Ziel verfolgt, den Schülerinnen und Schülern eine erste Orientierung in der Arbeitswelt zu ermöglichen.


In der Sekundarstufe II steht die Auseinandersetzung mit literarischen Themen im Zentrum, die vor allem in ihrem literaturgeschichtlichen Kontext behandelt werden. Damit die Schülerinnen und Schüler zur selbständigen Recherche, zum Bibliographieren und Zitieren befähigt werden, nehmen alle Deutschkurse der MSS 11 verpflichtend an einer Führung der Rheinischen Landesbibliothek teil.