AG Schule ohne Rassismus

Seit dem April 2. April 2019 sind wir Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.

Da der Titel kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern eine immerwährende Selbstverpflichtung ist, Verantwortung im eigenen Umfeld zu übernehmen und gegen jede Form von Diskriminierung vorzugehen, trifft sich regelmäßig die Arbeitsgemeinschaft Schule ohne Rassismus.

Alle Schülerinnen und Schüler von der 5 bis zur 13 sind herzlich willkommen, in der AG mitzuarbeiten!

 

 

 

Wann: An jedem zweiten Montag im Monat in der Mittagspause (13.15 Uhr -14.00 Uhr)

Wo: Vor dem Lehrerzimmer

Wer: Alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Frau Bornemann und Frau Holzheimer

 

Selbstverpflichtung

  • Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe meiner Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.
  • Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, uns zukünftig zu achten.
  • Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule einmal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.